Ein Spielzeug mit Pfiff - das folgsame Propellerchen
Da hat mir mal jemand das abgebildete Spielzeug geschenkt - und dieses Ding begeistert mich. Wenn man das linke Ende mit einer Hand hält, waagerecht und die Kante mit den Einkerbungen oben, und die andere Hand mit dem runden Hölzchen auf jener Kante hin und her reibt, dann dreht sich - oh Wunder, wenn man's richtig macht - das Propellerchen. Und - das ist der Clou dabei - es dreht sich je nach Kommando (von einem Zuschauer) mal im Uhrzeigersinn, mal dagegen. Und wenn man es ganz richtig macht, dann merkt der verblüffte Zuschauer überhaupt nicht, warum das Propellerchen so folgsam ist.
Ja, da steckt ein Geheimnis drin, und zwar schlaue Physik. Wenn man nämlich mit dem Hölzchen hin und her reibt, dann gerät das Ding wegen der Kerben in vertikale Schwingungen. Das führt noch nicht unbedingt zum Drehen des Propellers. Wenn man aber das runde Hölzchen so hält, dass dabei (wie unabsichtlich ) die Spitze des Zeigefingers an der einen Vierkantfläche mit Kerben und die Spitze des Daumens an der anderen entlanggleitet, dann kann man auf diese Weise, ohne dass der Zuschauer es merkt, das vierkantige Hölzchen einer gewissen Biegespannung aussetzen (von oben gesehen also in oder gegen Uhrzeigersinn). Und dann schwingt das Ding nicht nur vertikal, sondern zudem noch etwas horizontal und macht so (unsichtbar) leicht elliptische Schwingungen. Und die Schraube im Propeller, dessen Loch größer ist als der Schraubendurchmesser, macht dann eine Abrollbewegung im Loch des Propellers und bringt den so zum Drehen. (Wenn nämlich die Schraube im Loch abrollt, sich dabei aber nicht drehen kann, dann muss der Propeller sich drehen.)
Je nach Kommando des Zuschauers und ohne dass der es merkt drückt man also das vierkantige Hölzchen beim Hin- und Hergleiten nicht nur nach oben gegen das reibende Hölzchen, sondern auch mal mehr gegen den Daumen, mal mehr gegen den Zeigefinger - und der Zuschauer ist baff, glaubt an Hexerei.

Übrigens das Ding heißt Hui-hui oder Hui-Maschine.