Machen wir ein Würfelspiel.    

Wir würfeln - sagen wir - 15-mal, und wer am meisten die höhere Zahl gewürfelt hat, gewinnt.
Es sind vier - spezielle - Würfel, auf jedem sind zwei Zahlen, wie folgt:

Würfel A:  5 5 5 4 4 4
Würfel B:  6 6 6 6 1 1
Würfel C:  7 7 7 2 2 2
Würfel D:  8 8 3 3 3 3

Du darfst Dir einen aussuchen, ich nehme dann einen der anderen drei.
Du wirst sehr wahrscheinlich verlieren.
Nun nimmst Du einen anderen Würfel - vielleicht den, mit dem ich gewonnen hatte.
Du wirst wieder verlieren!
Du nimmst wieder einen anderen - und verlierst wieder.

Du verlierst (fast) immer! Wie kann das sein?