Zur "Verwüstung"

Mir wurde nahegelegt, noch etwas näher zu erklären, wie ich das meine.

Wenn das Verkehrsflugzeug mit seinen vielen Tonnen Gewicht auf der Erde steht, so drückt es damit auf den Erdboden. Wenn das Flugzeug in der Luft ist, so ist damit das Gewicht nicht verschwunden! Die Erde merkt also weiter den Gewichtsdruck. Aber wie?

Eben durch jenen erwähnten Impuls, den die abwärts bewegte Luft hat und den sie immer weiter nach unten durchreicht bis zur Erdoberfläche. Gottseidank wird dieser Impuls auf immer größere Luftmassen verteilt, bis er unten ankommt. (Übrigens ein großer Teil des Impulses geht als Sog-Impuls nach oben, wird oben reflektiert und kommt als weiterer Druckimpuls unten an.) Also der Druck (und Sog), der von den Flügeln entspringt, hat sich bis unten nach allen Seiten auf viele Quadratkilometer verteilt, und deshalb merken wir davon nichts.

Übrigens wie schnell geht jene Druckübertragung von oben bis zur Erdeoberfläche? So schnell, wie jede Druckschwankung in der Luft übertragen wird: mit Schallgeschwindigkeit! Du zweifelst daran? Dann mach mal folgendes Experiment:

Da ist ein (großer) geschlossener Raum, an einer Seite eine geschlossene Tür, an der anderen Seite eine ganz leicht geöffnete Tür. Nun öffnest Du ruckartig die geschlossene Tür (möglichst nach innen) und beobachtest die andere Tür. Du wirst Dich vielleicht wundern, wie rasch die Tür reagiert. Die von der ersten Tür erzeugte Druckwelle pflanzt sich mit Schallgeschwindigkeit fort.

fertig